Img_1470

TIERPHYSIOTHERAPIE HERBORN

PHYSIOTHERAPIE FÜR HUNDE

Tierphysiotherapie

Auch bei Hunden kann der Einsatz von Physiotherapie, z. B. die Rehabilitation nach Operationen und Unfällen wirksam unterstützen. Bei Altersbeschwerden – wie Arthrosen – hilft sie, die Beweglichkeit zu verbessern und Schmerzen zu nehmen.

Therapeutisches Training und manuelle, sowie ergänzend auch Gerätetherapie, ist auch mit Hunden möglich. Die Tiere nehmen diese Art der Behandlung gerne an und das daraus entstehende Wohlbefinden unterstützt die Genesung zusätzlich.

So bietet die Physiotherapie sinnvolle und wirksame Ergänzung zur Behandlung durch Ihren Tierarzt und findet in Abstimmung mit diesem statt, um den größtmöglichen Erfolg zu erreichen.

Ich biete Ihnen diese unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten für Hunde an.

Indikationen

Die Indikationen für den Einsatz von Physiotherapie sind vielfältig. Ein großer Teil der behandelten Beschwerden betrifft Erkrankungen des Bewegungsapparates, es kann aber auch die Therapie anderer Krankheiten wirkungsvoll unterstützt werden. Die wichtigsten Behandlungsgründe sind im Folgenden aufgeführt.

  • Kreislaufprobleme

  • Hüftgelenkdysplasie

  • Bandscheibenvorfall

  • Kotabsatzschwierigkeiten

  • Altersbeschwerden

  • Gelenkprobleme

  • Muskelprobleme

  • Lähmungen

Behandlungen

Die Behandlungen finden immer in Abstimmung mit dem behandelnden Tierarzt statt, damit sich die verschiedenen Therapieformen optimal ergänzen. Durch dieses Zusammenwirken bekommt Ihr Tier die größtmögliche Chance, bald wieder gesund zu werden.

Nachfolgend sind tierphysiotherapeutische Behandlungen für Hunde aufgeführt.

Therapieablauf

Beim Ersttermin findet eine sorgfältige physiotherapeutische Befundung statt. Diese beinhaltet die Adspektion des Tieres in Ruhe, Gangbildanalyse, Palpation („Abtasten“) und Aufnahme der vom Tierarzt mitgegebenen Informationen.

Daraus entsteht ein Gesamtbild, das dann die Basis für die Entwicklung eines Behandlungsplanes bildet.

Eine Behandlungsserie besteht meistens aus 6, gelegentlich auch 10 Behandlungen. Die durchgeführte Behandlung wird sorgsam dokumentiert und dem fortschreitenden Genesungsprozess angepasst.

Um den größtmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, ist die Mitarbeit des Patientenhalters unentbehrlich und Übungen, die unter Anleitung erlernt wurden, sind kleine Hausaufgaben für Mensch und Tier.

Therapiekosten bei Hunden

  • ERSTTERMIN

    (Dauer etwa 60 Min.)
    40,- Euro

  • BEHANDLUNGSTERMIN

    (Dauer etwa 45 Min.)
    30,- Euro


    Bei einer Anfahrt von mehr als 10km berechne ich 0,30 Euro pro Kilometer.

Termine

Termine finden nach Vereinbarung statt. Hunde behandle ich im Regelfall in meiner Praxis, wir können aber gerne auch Hausbesuche vereinbaren.